Die richtigen Inhalte für Social Media finden: 5 Tipps für nachhaltigen Erfolg

Die richtigen Inhalte für Social Media finden: 5 Tipps für nachhaltigen Erfolg

Mar 15, 2022

Teaser: Erfahre, wie Du mit den richtigen Inhalten nicht nur Sichtbarkeit, sondern auch echte Verbindungen auf Social Media schaffst. Unsere 5 Tipps zeigen Dir den Weg.

Es kann manchmal überwältigend sein, ständig frische und relevante Inhalte zu produzieren, die dann auch noch genau den Nerv der Zielgruppe treffen. Mit den richtigen Strategien und einem klaren Verständnis Deiner Zielgruppe wird es einfacher, Inhalte zu kreieren, die nicht nur ansprechend sind, sondern auch echten Mehrwert bieten. Hier sind drei Tipps, die Dir helfen werden, genau das zu erreichen:

1. Kenne Deine Zielgruppe

Bevor Du überhaupt mit dem Erstellen von Inhalten beginnst, solltest Du genau wissen, für wen Du sie erstellst. Wer ist Deine Zielgruppe? Was sind ihre Interessen, Bedürfnisse und Vorlieben? Welche Pain Points kannst Du aufgreifen und wo kannst Du unterstützen? Durch das Verstehen Deiner Kunden kannst Du Inhalte erstellen, die sie wirklich ansprechen und mit denen sie sich identifizieren können. Nutze Tools wie Instagram Insights oder Facebook Analytics, um mehr über das Verhalten und die Vorlieben Deiner Follower zu erfahren.

2. Erzähle Geschichten, die berühren

Menschen lieben Geschichten. Sie sind ein mächtiges Werkzeug, um Emotionen zu wecken und eine tiefere Verbindung zu Deinem Publikum herzustellen. Anstatt nur Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren, erzähle Geschichten darüber, wie sie das Leben Deiner Kunden verbessert haben. Zeige Hinter-den-Kulissen-Einblicke und teile Erfolgsgeschichten. Dabei kannst Du Dich an der 80-20-Regel orientieren: Maximal 20 % Deines Contents sollten sich direkt um Dein Produkt oder Deine Dienstleistung drehen. Die restlichen 80 % sollten Mehrwert bieten, informieren, unterhalten oder inspirieren, ohne direkt verkaufsorientiert zu sein.

3. Nutze Trendrecherchen

Bleibe stets am Puls der Zeit. Tools wie Google Trends oder AnswerThePublic können Dich dabei unterstützen, aktuelle Trends und gefragte Themen in Deiner Branche zu identifizieren. Mit Google Trends kannst Du die Popularität bestimmter Suchanfragen über die Zeit verfolgen, während AnswerThePublic Dir zeigt, welche Fragen Menschen zu einem bestimmten Thema stellen. Indem Du diese Tools nutzt, kannst Du Inhalte erstellen, die aktuell, relevant und gefragt sind.

4. Lass Dich von der Konkurrenz inspirieren

Es schadet nie, einen Blick darauf zu werfen, was Deine Konkurrenten tun. Sieh Dir ihre Inhalte an, finde heraus, was gut funktioniert und wo es Lücken gibt, die Du füllen könntest. Dies bedeutet nicht, ihre Ideen zu kopieren, sondern sich inspirieren zu lassen und eigene, einzigartige Inhalte zu erstellen, die sich von der Masse abheben.

5. Analysiere und bewerte

Einer der wichtigsten Schritte im Social Media Marketing ist die Analyse Deiner bisherigen Inhalte. Welche Posts haben am besten funktioniert? Welche hatten die meisten Interaktionen oder Shares? Durch das Verstehen, was in der Vergangenheit funktioniert hat und was nicht, kannst Du Deine Strategie anpassen und in Zukunft noch bessere Inhalte erstellen. Nutze die Analysetools Deiner Plattformen und investiere in zusätzliche Tools, wenn nötig, um einen tieferen Einblick in Deine Performance zu erhalten.

Fazit zur Contenterstellung für Social Media

Das Entwickeln der richtigen Inhalte für Social Media erfordert Zeit, Mühe und eine klare Strategie. Mit den oben genannten Tipps wirst Du nicht nur Inhalte erstellen, die Deine Zielgruppe liebt, sondern auch eine stärkere und authentischere Verbindung zu ihr aufbauen. Denke immer daran, dass Qualität vor Quantität geht und dass es am wichtigsten ist, echten Mehrwert zu bieten.



Verfasst von Jasmin Grode